Falls nach einem fehlerhaften Update oder einen abgebrochenem Update nur noch ein schwarzer Bildschirm leicht aufleuchtet (black screen loop) und sonst nichts mehr passiert, dann kann man evtl. das System über die Manjaro-LiveDVD retten.

Starte den Rechner über die LiveDVD wie man es für eine Neuinstallation machen würde. In der LiveDVD-Umgebung ein Konsolenfenster starten, um die nachfolgenden Schritte auszuführen:

  • Laufwerksnamen herausfinden (Normalerweise ist es das Laufwerk "sda"):
    lsbld

  • Laufwerk auf dem Manjaro liegt mounten (Normalerweise ist es "sda1") sudo mount /dev/sda1 /mnt

  • Zusätzlich notwendige Systemkomponeten mounten:
    mount -t proc proc /mnt/proc und
    mount -t sysfs sys /mnt/sys und
    mount -o bind /dev /mnt/dev

  • Jetzt in das gemountete Dateisystem wechseln:
    chroot /mnt

  • Updates abgleichen und überprüfen lassen: sudo pacman -Syy

  • Evtl. die ArchLinux-Keyring updaten: sudo pacman -S archlinux-keyring

  • Evtl. die Mirrors aktualisieren: sudo pacman-mirrors -g

  • Am Ende alle Updates einspielen: sudo pacman -Syyu

Danach das System ohne LiveDVD neustarten, das hoffentlich nach den erfolgreichen Updates wieder einwandfrei funktioniert.

Hinweis: Die Updates evtl. nur mit dem Konsolenbefehl sudo pacman -Syyu in Zukunft einspielen. Oder in den Manjaro Update Announcements schauen, ob Probleme bei dem neusten Updates vorliegen.